Klientenstimmen und Feedback von Seminar-Teilnehmern, Leserkommentare der Bücher

Es gibt viele Krankheiten, doch nur eine Gesundheit. Wann sind wir gesund? Wenn keine Schmerzen und Beschwerden auftreten – oder wenn der ganze Mensch glücklich und entspannt ist? Und was hilft uns auf diesem Weg?

Nachfolgend finden Sie Stimmen von Klienten und Seminarteilnehmern aus den letzten Jahren meiner Arbeit. Zum Lesen klappen Sie bitte die jeweiligen Abschnitte auf und zu.

Feedback zu meinen Behandlungen

  • Frau S:

    Welches große Lebensthema bewegt Dich bzw. warum bist Du zu mir gekommen?

Das einschneidenste Erlebnis war die Trennung, ich wusste nicht mehr weiter, und bin deshalb zu dir gekommen um mein Leben wieder „neu“ zu ordnen, aufzuarbeiten, und mich selbst lieben zu lernen, an dem ich noch immer arbeite.

Wie bist Du auf mich aufmerksam geworden?

Eine Arbeitskollegin erzählte mir von dir, dann hab ich mich im Internet schlau gemacht und einen Termin ausgemacht.

Welche Themen konnte ich lösen?

Einige Familienthemen konnten gelöst werden, z. B. Umgang mit Partnerschaft oder dass das Leben voll Freude und Liebe sein darf, und nicht immer Trauer und Leid.

Wie hat sich Dein Leben seitdem verändert?

Es hat mein Leben positiv verändert, mein Bewusstsein ist durch neue Gedanken ein neues, ein positiveres geworden und ich kann somit mein Leben besser gestalten

Ich habe einen neuen Umgang mit mir selbst , und auch mit anderen. Ich habe gelernt mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und nicht immer von anderen abhängig zu machen und es allen anderen recht zu machen.

  • Frau HM: Zur Arbeit mit Christin

Mit schweren Themen begann unsere Arbeit. Geduld und persönliche Nacharbeit ist gefordert, doch ich stellte Veränderungen bei mir fest. Mein Leben gestaltet sich ohne die „alten Wunden“ anders, positiv! Konkret gesagt spüre ich, dass ich mich lebe, mir vertraue und nicht mehr der Meinung anderer oder der Welt allgemein. Es ist toll, ich spüre so viel Festigkeit und Freude in mir – das fühlt sich großartig an, und ich habe gelernt, mich zu mögen, auch meine Begrenzungen   und meine „Macken“. Dieses Frei-Sein und das Vertrauen in die göttliche Welt und in meinen göttlichen Funken in mir lässt mich spüren, dass ich mich autentisch wahrnehme!

 

  • Frau L:

Mein großes Lebensthema waren meine Zähne, weswegen ich aus dem Lot gewesen bin und zu Dir zur Therapie kam. Ich habe durch die Sitzungsarbeit wieder einen neuen, aufrechten Gang, bin wieder im Lot und habe ein allgemeines Wohlbefinden. Ich bin wieder ICH selbst und kann jetzt leichter entscheiden, was wann gut für mich ist.

  • Frau V:

Seitdem ich bei Dir war – und da habe ich vorher schon gespürt, dass ich Dich als „Sahnehäubchen“ brauche, um mein Leben frei zu leben, lieben und zu gestalten, hat sich soviel ereignet!!

Meine Arbeitsstelle konnte ich nach meinen Wünschen erfolgreich abschließen, die Brücke zur neuen Arbeitsstelle wurde gebaut. Innerhalb weniger Tage fand ich eine neue, passende Wohnung. Zudem purzeln die Kilos von meinem Körper – ohne Diät! Die Beziehung zu meiner Kernfamilie bessert sich von Woche zu Woche. Ich freue mich so über mein Leben – mein neues Leben! Ein Wunder! Ich weiß nun, wie es sich erlebt und anspürt, wenn der Fluss des Lebens bei mir fließt, wahrlich: Das Leben ist schön! Danke von ganzem Herzen!

  • Herr S:

Welches große Lebensthema bewegt Dich bzw. warum bist Du zu mir gekommen?

Durch eine gute Freundin bin ich auf Dich aufmerksam geworden. Ich spürte oft in meinem Leben gewisse Dinge, die ich mir nicht erklären konnte. Es gab Situationen, bei denen man fühlte, dass man nicht alleine ist. Ich nahm Gefühle und Energien wahr, die ich nicht zuordnen konnte. Ich suchte Antworten und fand sie bei Dir, Christin.

Welche Themen konnte ich lösen?

Bis jetzt konnten alle Themen, weswegen ich bei Dir war, gelöst werden. Dazu gehörten einschränkende Familienmuster, die Beziehung zu meiner Mutter, körperliche Schmerzen, ja auch das Sehvermögen unseres Sohnes und eigene Gefühle zulassen.

Wie hat sich Dein Leben seitdem verändert?

Ich lernte Seiten an mir kennen, die vor ein paar Jahren noch unvorstellbar für mich gewesen wären. Die Lebensqualität hat sich verbessert. Nun ziehe ich das in meinem Leben an, was ich aussende. Ich bin glücklicher geworden und weiß nun, wenn mal etwas nicht so gut läuft, wie man angemessen darauf reagiert und wo ich Unterstützung bekomme:)!

  • Frau B:

Welches große Lebensthema bewegt Dich bzw. warum bist Du zu mir gekommen?

Eines meiner Kinder hatte Konzentrationsprobleme und dann kam der plötzliche Tod meines Vaters dazu.

Wie bist Du auf mich aufmerksam geworden?

Meine Mutter, die Dich über Deine Homepage fand, vermittelte mir den Kontakt.

Welche Themen konnte ich lösen?

Es war interessant, welche Themen sich schon seit Generationen hinweg immer wieder wiederholen. Um alte Lasten abzustreifen haben mir die Sitzungen enorm geholfen. Es ist ein BEWUSST-werden der Ist-Situation! Die Konzentrationsschwierigkeiten meiner Tochter haben sich sehr verbessert. Meine Tochter zeigt uns dadurch oft Probleme einzelner Familienmitgleider auf. Den Tod meines Vaters konnte ich durch Christin viel besser verarbeiten und vor allem akzeptieren.

Wie hat sich Dein Leben seitdem verändert?

Das Verstehen, warum Dinge so sind wie sie sind, ist schon der erste wichtige Schritt. Ich sehe vieles anders, nehme mehr wahr und versuche auch hinter die Kulissen des Geschehens zu sehen. Das funktioniert natürlich nicht immer. Wenn ich nicht weiterkomme, so weiß ich, das ich mich an Christin wenden kann. Sie gibt mir wieder einen Input und dafür bin ich dankbar.

  • Frau M:

Durch ein Gespräch mit einer Bekannten bin ich auf Dich aufmerksam geworden. Ich habe dann sofort im Internet nachgesehen und auf Deiner Homepage Themen entdeckt, die auch mich und unsere Familie betrafen.

Mein großes Thema war: Ohne Angst leben zu können, nicht schon wieder an morgen zu denken.

In der gemeinsamen Sitzung konnte „mein Angstthema“ gelöst werden. Ich habe heute keine Angst, was morgen ist. Es wird mir klar, dass manches eben nicht zu ändern ist. Es ist wie es ist. Das hilft mir auch sehr bei der Trauerbewältigung um meinen Mann, den ich leider plötzlich verloren habe.

Verändert hat sich mein Leben dahingehend, dass ich auch etwas für mich tue, was mir Freude macht! Ich sage nicht immer gleich im Voraus überall ja. Wenn ich etwas nicht will, lehne ich ab. Das hätte ich früher niemals getan.

Feedback zu meinen Seminaren

  • Frau M.:

Warum hast Du Dich zu diesem Seminar angemeldet?

Weil mein persönliches Interesse an Körper, Geist, Seele geweckt wurde und ich auf dem Gebiet Energetik, Spiritualität mehr erfahren und lernen will und ich dadurch neue Erfahrungen sammle

Wie hat Dir das Seminar gefallen?

Sehr gut, ich habe neues gelernt, das ich an mir selber anwenden kann

Gab es Veränderungen in Deinem Leben dadurch? Falls Ja, welche Veränderungen?

Ja, es hat sich verändert; ich habe gelernt, Zusammenhänge zu verstehen (Körper/Seele/Geist, Resonanzgesetz, Veränderungsgesetz,…) und kann dadurch mein Leben positiver, bewusster gestalten.

  • Herr L:

Wie hast Du von dem Seminar erfahren?

Ich hatte bei Christin eine Sitzung und interessierte mich ab der 1. Sekunde sehr für ihre Vorgehensweise. Sie empfahl mir damals 2 Kurse und ich meldete mich einfach an. Ich hinterfrage sehr gerne, wollte hinter „den Vorhang des Lebens“ schauen, um das „Theaterstück Leben“ als Gesamtwerk zu erkennen und zu begreifen, es auch ggf.  im hier und jetzt neu zu schreiben“.

Wie haben Dir die Seminare gefallen?

Bei dem 1. Seminar war ich am meisten von der Herzlichkeit der Referentin angetan. Sie geht auf alle Kursteilnehmer individuell ein und man fühlt sich für 2 Tage wie in einer Art „Zauberwelt“ abseits vom üblichen Alltag. Wir lernten sehr viel und die Skripte sind professionell zusammengestellt – auch für Laien wie mich sehr gut verständlich geschrieben. Ich war begeistert und wusste: Ich komme wieder!

Gab es Veränderungen in Deinem Leben und wenn Ja: wodurch und welche?

Diese Frage kann ich definitiv mit einem klaren Ja beantworten. Mir wurde bewusst: alles ist möglich, es gibt keine Grenzen. Wir sind für unser Schicksal und unsere Gesundheit selbst verantwortlich. Wir sind der Schöpfer und Gestalter unseres Lebens. Es liegt in unseren Händen. Mit diesem Bewusst-Sein geht man anders durchs Leben!

So habe ich mich auch zur Ausbildung EST entschieden, um das Wissen bzw. das Werkzeug zu erlangen, glücklicher und gesünder das eigene Leben bzw. das eines Klienten und unseres Umfeldes zu gestalten. Man wendet neue Lebensgesetze an, um Lebensprobleme zu er-lösen und dauerhaft eine hohe Lebensqualität zu erleben!

  • Frau H:

Nachdem Du mir in unseren Sitzungen immer wieder Stärke gegeben hast weiterzukommen, ich bei unserem „besonderen eingeschränkten Kind“ die Verbesserungen innerhalb kurzer Zeit sah, ich Stärke für mein Leben fand, entschloss ich mich zur Ausbildung EST. So kann ich meine erlebten Erfahrungen authentisch weitergeben, Zuversicht vermitteln, neue Lebensperspektiven aufzeigen, um den individuellen Lebenssinn zu erfahren und zu leben.

  • Frau W:

Warum hast Du Dich zu dem Seminar angemeldet?

Du hast mich persönlich dazu eingeladen und mein Interesse geweckt – da Du meiner Tochter sehr geholfen hast, in die Wirklichkeit zurückzukehren. Dadurch wurde mein Denken anders. So nahm ich mir die Zeit, bei dem Seminar Neues zu lernen, etwas für sich selbst zu tun.

Wie hat Dir das Seminar gefallen?

Sehr sehr gut. Du bist mit dem richtigen Gespür auf die Teilnehmer eingegangen und hast Dein Wissen praxisnah und verständlich vermittelt. Meine Tochter und ich haben uns sehr wohlgefühlt. Es war eine außergewöhnlich schöne und wunderbare Erfahrung!

Gab es Veränderungen in Deinem Leben und wenn Ja: wodurch und welche?

Habe ich Zweifel, bin unschlüssig, hoffnungslos, etc. so wende ich die Methode Meridianklopfen an. Dadurch werden „diese Symptome“ weniger bzw. ganz beseitigt, meine Gemütszustände viel besser. Meine Gedanken werden positiv, das wirkt sich in allen Bereichen aus. Alles hat seinen Sinn und ich werde weiter lernen dürfen. Danke für Deine Begleitung!

  • Frau U:

Warum hast Du Dich einem Seminar angemeldet?

Von einer Deiner Seminarteilnehmerinnen habe ich von Dir erfahren. Ich habe mich zu einem Seminar angemeldet, um mich von einem schweren Schicksalsschlag (wieder) zu finden und auch um meine Vorahnungen gezielter einsetzen zu können.

Wie haben Dir die Seminare gefallen?

Die einzelnen Seminare sind sehr gut aufgebaut, interessant, durchdacht und klar strukturiert.

Gab es Veränderungen in Deinem Leben und wenn Ja: wodurch und welche?

Ja, mein Lebensweg ist um ein Vielfaches breiter geworden. Ich habe nun ein „Werkzeug“, um mir und meiner Familie ein freieres, uneingeschränktes Leben bieten zu können

Feedback zu beiden Büchern

Buch 1: Ich bin es (mir) wert – Anleitung zum Glücklich-Sein

  • Frau U: Es war schon der Titel, der mich ansprach: ich wollte glücklich sein! Schon am Beginn des Buches hat sich gezeigt: es geht darum, mich mit mir selbst, meinem bisherigen Weg weiter auseinander zu setzen. Die Seminare hatten mich schon gelehrt, dass ich nur dadurch die Möglichkeit habe, negative Gedanken und Verhaltensweisen von einer anderen Seite zu betrachten, weiter zu forschen, ob ich zurückliegende Situationen immer noch so sehe bzw. welche Botschaften in gemachten Erfahrungen stecken, um sie mit meinem neuen Gedankengut klären zu können, mich mit ihnen zu versöhnen.
  • Frau E: Das Buch gefällt mir sehr gut und immer, wenn ich den Eindruck habe, dass ich nicht ganz so gut „drauf bin“, lese ich einzelne Passagen, die mich dann wieder unterstützen.
  • Frau L: Das Buch ist sehr persönlich und praxisorientiert geschrieben. Immer wieder, wenn ich an mir oder einer meiner Entscheidungen zweifle, nehme ich es zur Hand: Und es hilft mir.
  • Frau S: Es tut mir gut, im Buch immer wieder nachlesen zu können, was ich schon in Sitzungen mit Dir erarbeitet habe.

Buch 2: Ent-decke Gott in DIR! Mensch, erkenne Dich selbst und werde was Du bist

  • Frau B: Das Buch ist sehr anschaulich und verständlich geschrieben. Es ermöglicht vor allem „Neulingen der Energetik“, die Auswirkungen von Gedanken und gelebten Glaubenssätzen und deren Auswirkungen nachzuvollziehen.

Die 13 Affirmationskarten sehen sehr schön aus und geben durch das Ziehen und Anschauen den Weg, weg vom Kopf hin zum Wahr-           nehmen der Unterstützung der Botschaften, um im Alltag eine schnelle und gute Hilfe zu haben.

  • Frau T: Besonders sprechen mich die Botschaften der Meister und Erzengel an. Dieses Buch und die Karten nehme ich gerne zur Hand, um mir im Alltag Unterstützung und Antworten zu holen.
  • Frau U: Das Buch und die Affirmationskarten sind eine absolute Kraftquelle!

  • Frau S: Auch in diesem Buch lese ich immer wieder nach und wende es an mir an, um mich weiterzubilden. Die Affirmationskarten verwende ich für mich als „tägliches Ritual“ und unterstütze mich so.

Frau P: Beide Bücher sind ein Hit und geben meinem Leben einen neuen Sinn: neue Ziele setzen und erreichen!

Frau U: Sämtliche in beiden Büchern verwendeten Sprichwörter, Verse, Inschriften oder übermittelte Aussagen verschiedener Personen haben mich angesprochen. Und das teilweise Aus-Einander-Pflücken von Wörtern, das gibt so wie schon in Deinen Seminaren eine ganz besondere Ansicht auf das eigentlich Gesagte: Auch das ist eine Ent-wick(e)l-ung!

Unser Seminarort in Kreta

Unsere überdachte Seminarterasse